Wachstumstage sind die Phasen, wenn man mal nicht gut drauf ist. Es ist die Zeit zum Schwung holen, für neue Energie und Ruhe finden.

Ist das Glas halb voll oder halb leer?

Interessiert mich nicht. Mein Glas ist nur leer, wenn ich es ausgetrunken habe.

Gute Laune ist was Wundervolles. An den meisten Tagen des Jahres bin ich zufrieden und optimistisch.

Und doch gibt es die anderen Zeiten…

Wachstumstage nenne ich die Tage, an denen wir uns von der Welt zurückziehen möchten.
Es sind die trüben, kraft- und energielosen Tage. Der Winter im Herzen.

Der Winter im Herzen

Kennst du die Tage, an denen du am liebsten nur reglos auf der Couch liegen möchtest?

Wenn dunkle Wolken durch deinen Kopf ziehen.
Wenn du ganz nah am Wasser gebaut bist.
Jede Mücke wird zum Elefanten.

Vielleicht fühlst du dich alleine oder unverstanden. Wird es je wieder besser werden?

Wachstumstage

Ich nenne sie so, weil ich dabei an eine Raupe denke. Auch sie zieht sich zurück. Sie wird reglos. Sie verpuppt sich. Sie durchlebt eine Verwandlung.

In meinen Wachstumsphasen komme ich zwar nicht als wunderschöner Schmetterling raus. Aber ich bin schließlich auch keine Raupe.

Und trotzdem fühle ich, dass sich in mir was verändert hat. Ich habe die Erfahrungen der letzten Zeit verarbeitet. Ich habe mich weiter entwickelt. Ich habe neue Kraft und Energie.

Das innere Durcheinander bekommt neue Ordnung und Klarheit. Ruhe kehrt ein.

Diese Wachstumstage können schmerzhaft sein. Es ist wie bei kleinen Kindern, die einen Schub machen. Es ist nicht schön, aber unvermeidbar.


 

Bei mir kommen diese Phasen regelmäßig vor. Ist es bei dir auch so?

Dann habe ich heute einen Spickzettel für dich.

Für deine Wachstumstage

Über diesen Link kannst du dir den Spickzettel runterladen:
https://lifecatcher.de/dl-wachstum

Am einfachsten ist es, wenn du dir den Spickzettel ausdruckst. Oder du nimmst direkt diesen Artikel. Auch hier findest du Platz für deine Notizen.

Ich stelle dir acht Ideen vor, die dir helfen können. Es sind Tipps von Freunden und Kundinnen. Sie haben mir erzählt, was ihnen in diesen Zeiten gut getan hat.

Am besten machst du dir dann Gedanken dazu, wenn du dich stark und zuversichtlich fühlst. Notiere dir deine Ideen zu jedem einzelnen Punkt. So sorgst du vor und hast was zur Hand, wenn du es brauchst.

Natürlich brauchst du nicht zu allen Punkten etwas eintragen. Nutze den Spickzettel als Anregung und ergänze und verändere ihn. Er soll dir helfen.

Wer sichere Schritte tun will, muss sie langsam tun. #Goethe #Zitat Klick um zu Tweeten

 

Hier sind die Tipps

 

1.     Eine Schulter zum Anlehnen

Sich verkriechen, die Decke über den Kopf ziehen, mal ganz für dich sein. Das kann dir helfen, um wieder zu neuer Kraft zu kommen.

Doch manchmal wäre es schön, wenn du eben nicht alleine bist. Wenn da jemand ist, der mit dir reden, lachen oder schweigen kann.

An wen kannst du dich wenden, wenn du down oder konfus bist? Wer ist dann für dich da und tut dir gut?

Notiere hier den Namen, mit wem du diese Zeit verbringen magst.

*
*

Das kann deine beste Freundin sein oder jemanden, den du nur selten siehst. Am besten jemand, für den du auch gerne da bist.

 

2.     Ein offenes Ohr

Manchmal möchte man sich mit niemandem treffen. Entweder, weil die Person nicht in der Nähe ist oder weil man lieber allein sein möchte.

Trotzdem würde dir genau jetzt ein Gespräch gut tun.

Vielleicht möchtest du direkt am Telefon besprechen, was mit dir los ist. Vielleicht ladest du jemanden zu dir ein. Oder ihr verabredet euch.

Doch wer ist es, dem du dich anvertraust? Wer kann dir helfen? Mit wem magst du sprechen?

Notiere hier die Telefonnummer, die du in diesem Fall anrufen möchtest.

*
*

Manchmal ist es einfacher, wenn man sich nicht sieht und dir jemand nur zuhört.

 

3.     Ein Film für gewisse Stunden

Gibt es einen Film oder eine Serie, die genau zu deiner Stimmung passt?

Manche ziehen sich gerne einen Film rein, den sie sonst nie anschauen würden. Vielleicht ist es ein Kinderfilm, eine Liebeskomödie oder ein Splatter. Jeder ist da anders.

Ich schau dann gerne Miss Undercover und es ist mir nicht peinlich.

Überlege dir, was dir hilft. Und helfen kann auch bedeuten, dass du ganz in das Gefühl eintauchst.

Notiere hier, welcher Film oder welche Serie du sehen magst.

*
*

Und vielleicht liest du lieber ein Buch.
Mir ist das an diesen Tagen zu anstrengend, obwohl ich sonst eine Leseratte bin. Aber vielleicht ist es für dich genau richtig.

 

4.     Ein Sound fürs Leben

Musik geht direkt vom Ohr ins Herz.

Als Jugendliche waren bestimmte Platten die erste Wahl für meine Freundinnen und mich. (Es gab noch keine CDs.) Stundenlang liefen die gleichen Stücke. Alleine oder zusammen – wir versanken ganz in die Emotionen.

Jede Phase meines Lebens wird von unterschiedlichen Künstlern begleitet. Sie halten meine Hand, weinen und lachen mit mir. Und sie sind immer für mich da.

Welcher Song darf an diesem Tag den Weg zu dir finden?

Notiere hier die Musik, die du hören willst.

*
*

Und bitte sorge dafür, dass du die Musik auch griffbereit hast, wenn die Wachstumstage da sind.

 

 

5.     Eine Wohlfühl-Oase

Ein Schaumbad kann nicht das Leben verändert.

Doch Wärme, Wasser, Wellness geben vielen ein Gefühl von Geborgenheit. Und an einem Wachstumstag können sie dein Leiden lindern.

Gibt es etwas in dieser Art für dich? Womöglich ist jetzt der richtige Zeitpunkt, es mal auszuprobieren.

Wie wäre es mit einem Saunabesuch, einer Massage, einer Gesichtsbehandlung oder die Kunstsonne im Solarium? Hauptsache, du fühlst dich geborgen.

Notiere hier, was dir ein Wohlgefühl schenkt.

*
*

Deine Gefühle sitzen in deinem Körper. Wenn du deinen Körper pflegst, streichelst du auch deine Emotionen.

 

6.     Ein Geheimrezept

Nicht nur Liebe geht durch den Magen.

Wer weiß, vielleicht hast du ein Lieblingsgericht, einen Smoothie oder einen besonderen Tee, den du heute brauchst.

Viele plündern ihre Schokoladenvorräte. Und in den US-amerikanischen Filmen wird tonnenweise Eis verputzt.

Doch es muss nicht immer süß und/oder fettig sein. Wir können uns auch von „Hühnersuppe für die Seele“ inspirieren lassen. Tomaten und Bananen verbessern nachweislich die Stimmung.

Notiere hier, welches Essen deine Laune verbessert.

*
*

Es geht nicht darum, deine Gefühle zu betäuben. Es geht um Genuss.

 

7.     Eine Überraschung

Jeder ist anders und womöglich hast du einen Geheimtipp für dich.

Hier ist Platz für deine Idee. Du kennst dich selbst am besten und weißt, was dir hilft. Oder du möchtest immer mal wieder was Neues ausprobieren.

Was immer es ist, schreibe es auf. Und wenn du magst, kannst du deinen Tipp mit uns teilen. Am besten direkt als Kommentar unter diesem Artikel.

Notiere hier, was dir sonst noch gut tut.

*
*

Du machst jeden Tag neue Erfahrungen. Das ist ein Schatz, der die in jeder Situation zur Verfügung steht.

 

8.     Ein wichtiger Gedanke

Manchmal vergisst man, was man sonst so gut weiß.

Deshalb ist hier noch Platz.

  • Woran möchtest du denken?
  • Was willst du dir selbst sagen?
  • Was ist dir eigentlich klar, aber du an Wachstumstagen vergisst du es regelmäßig?

Ich zum Beispiel weiß, dass ich mich auf meine Ideen verlassen kann. Das gibt mir Kraft.
Doch an den Wachstumstagen befürchte ich, dass mir nichts mehr einfallen wird.

Meine Erfahrung zeigt, das stimmt nicht. Daher habe ich mir notiert:
„Immer wenn du denkst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her.“

Das ist total banal. Das würde ich keinem Erwachsenen sagen. Aber es ist ein Spruch aus meiner Kindheit. Und so berührt er mich und hilft.

Notiere hier, woran du auf jeden Fall denken möchtest.

*
*

Ganz gleich, ob es ein Zitat, ein Spruch oder eine Erkenntnis ist.

 

Erfahrungen sind wie Samenkörner, aus denen Klugheit emporwächst. #KonradAdenauer #Zitat Klick um zu Tweeten

 

Es ist dein Spickzettel

Dieser Spickzettel ist für dich – und nur für dich. Vielleicht hängt er in deinem Kleiderschrank, vielleicht klebt er unter deiner Tastatur. Hauptsache, du erinnerst dich an deine Notizen, wenn du sie brauchst.

Damit dir die Wachstumstage in Zukunft leichter fallen.

Drucke den Spickzettel aus.

Mache dir Gedanken dazu.

Schreibe auf, was dir wichtig ist.

Lese ihn durch, wenn die nächsten Wachstumstage da sind. Und der allerwichtigste Schritt:

Befolge die guten Tipps, die du dir gegeben hast!

 

Jetzt bist du dran.

Wie gefallen dir die Tipps? Hast du noch andere gute Ideen?
Schreibe einen Kommentar und erzähle, was dich bewegt.

 

 
✦  LiFEcatcher | Dein Leben - Dein Abenteuer  ✦

Pflücke Deine Träume

Astrid von Weittenhiller
Life-Coach für AbenteuerInnen

 

 

Wenn du mir helfen möchtest...
...dann erzähle bitte deinen Freunden von diesem Artikel und klicke auf einen der Teilen-Buttons unten. Herzlichen Dank!

Über Astrid von Weittenhiller

Astrid arbeitet online als Life-Coach. Dabei zeigt sie Frauen, die ihren Mutter-Wunsch aufgeben, wie sie ihre Beziehung zu sich und anderen verbessern. So finden sie inneren Frieden und erschaffen sich ein erfülltes Leben. Privat findest du Astrid oft draußen beim Wandern, Trekking oder Spazieren.

Das könnte dich auch interessieren:

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Fühlst du dich deinen Gefühlen ausgeliefert?

Lerne, wie du in 5 Minuten jede Emotion verwandelst.

>